Snus in Island

Darf ich Snus mit nach Island nehmen?

In den meisten Ländern ist es erlaubt, Snus mitzunehmen - jedoch nicht nach Island. Was besagen die Regeln  und wie geht es Ihnen als Snusliebhaber während der Islandreise?

Island - das am dünnsten besiedelte Land Europas, bekannt für seine magische Natur mit Vulkanen und Gletschern. Das Land hat eine eigene Sprache, eine eigene Währung (Krone) und ein eigenes Namenssystem, bei dem der Nachname etwas ist, das Sie erben und das sich aus dem Vornamen des Vaters oder der Mutter zusammensetzt. Die Isländer legen großen Wert auf ihre Integrität und möchten nicht Teil der EU sein. Das Land ist auch eines der wenigen Industrieländer ohne McDonalds.

Außerdem ist hier Snus verboten.

Was besagen die Regeln für Snus in Island?

Hier gilt das Verbot für die Einfuhr von Snus, der Tabak enthält und über den Mund eingenommenem wird. Es gibt auch ein Verkaufsverbot für diese Art von Snus. Dies macht Island zu einem der wenigen Länder der Welt, das unsere schwedischen Favoriten komplett verbietet. Wenn Sie sich den Regeln widersetzen, müssen Sie eine Strafe zahlen und Ihr Snus wird beschlagnahmt.

Es ist jedoch gestattet, Zigaretten und 250 Gramm anderer Tabakerzeugnisse, zum Beispiel Tabak zum Rollen, mitzunehmen.

Aber konsumieren Isländer keinen Snus?

Doch, das tun sie. Es werden jährlich 40 Tonnen Neftóbak „Schnupftabak“ vom isländischen Staat hergestellt, genauer gesagt vom Tabak- und Alkoholmonopol ÁTVR. Neftóbak ist ein trockener Snus, der über die Nase aufgenommen wird, aber auch unter der Lippe zu einem Prill verarbeitet werden kann. Eine Schachtel mit 50 Gramm kostet ungefähr 3000 isländische Kronen, was über 200 schwedischen Kronen entspricht.

Warum ist Snus in Island verboten?

Natürlich stellt sich die Frage, warum die Isländer so streng mit schwedischem Snus sind.

Alles begann, als Schweden der EU im Jahr 1995 beitrat. Zu der Zeit war Snus in der EU verboten, aber Schweden wurde eine dauerhafte Freistellung von diesem Verbot wegen seiner starken Tradition erteilt (zum Glück, nicht wahr?). Da Island nicht zur EU gehörte, konnte der Verkauf von schwedischem Snus hier fortgesetzt werden. Und das tat es - aber nicht lange.

In dieser Zeit (90er Jahre) war schwedischer Snus in Island beliebt, während die isländische Variante Neftóbak überhaupt nicht so beliebt war. Viele assoziierten Neftóbak mit der älteren Generation - es war einfach cooler, einen schwedischen Prill unter der Lippe zu tun. Das zeigten auch die Verkaufszahlen.

Gleichzeitig waren Islands Politiker besorgt darüber, wie sich der schwedische Snus auf die Gesundheit auswirkte. Es wurde diskutiert, dass der schwedische Snus gesundheitsschädlicher ist als der isländische. Das ist lustig, denn der isländische Snus enthält mehr Nikotin als der durchschnittliche schwedische Snus.

Und am 1. Februar 1997 passierte es. Der damalige isländische Gesundheitsminister unterzeichnete das Verbot. Danach wurde ein Teil des schwedischen Snus ins Land geschmuggelt, aber in der Folge begannen die Snuser in Island, die Situation zu akzeptieren. Stattdessen nahmen sie Neftóbak - aber viele benutzten es, indem sie den Snus einweichten und ihn unter die Lippe legten.

Seitdem ist der Umsatz von Neftóbak gestiegen. 1999 wurden zehn Tonnen isländischer Snus verkauft. 17 Jahre später, 2016, wurden insgesamt 40 Tonnen verkauft.

Andere Dinge, die man nicht mit nach Island nehmen darf

Rohes Fleisch und Pflanzen dürfen auch nicht nach Island gebracht werden. Wenn Sie Tiere mitbringen möchten, ist eine Genehmigung des isländischen Landwirtschaftsministeriums erforderlich.

Es gibt auch spezielle Regeln für das Mitnehmen gebrauchter Angel- oder Reitausrüstung nach Island. Die Angelausrüstung muss desinfiziert werden, um isländische Gewässer und Flüsse vor fremden Viruskrankheiten und Parasiten zu schützen.

Benutzte Reitausrüstung muss vor der Einreise gründlich gewaschen werden. Stiefel und dergleichen müssen desinfiziert werden. Diese Regel besteht zum Schutz der Islandpferde, die nicht geimpft und daher anfällig für Infektionskrankheiten sind.

Apropos Verbote. Wussten Sie, dass in Island starkes Bier bis zum Jahre 1989 verboten war?

Welcher Snus wird von den meisten Menschen bevorzugt, wenn sie nach Island reisen?

Die Einnahme von Zyn oder eines anderen tabakfreien Schnupftabaks sollte verlaubt sein, da es keine Regeln gibt, die den tabakfreien Snus verbieten. Seien Sie jedoch bereit, im Zoll zu erklären, was dieser Snus enthält.

Es sollte auch möglich sein, schwedischen Snus auf dem Schwarzmarkt in Island zu kaufen, wenn Sie die "richtigen" Leute kennen ... natürlich können Sie auch einen Freund in Island bitten, ihm eine Snusdos zu schicken. Oder so gehen Sie auf Nummer Sicher und kaufen Neftóbak vor Ort während der Reise. Vielleicht einen Versuch wert!



In the US? This website only ships to Switzerland. Visit Nicokick.com for US offers and shipping!