Swedsnus Interview

Swedsnus Interview

Swedsnus - billiger und umweltfreundlicher mit großer Packung

Der Wunsch, qualitativ hochwertigen Snus zu einem niedrigeren Preis anbieten zu können, war der Anfang für die Firma Swedsnus, die Mittel und Wege fand, sowohl die Kosten als auch die Umweltbelastung zu reduzieren.

Dennis Andersson ist einer der Partner von Swedsnus. Obwohl er und sein Partner noch recht jung sind, arbeiten sie seit vielen Jahren zusammen in dem Unternehmen. Als der ehemalige Besitzer sich anderen Dingen zuwenden wollte und sie die Chance bekamen, das Ruder zu übernehmen, zögerten sie nicht lange. Hier erzählt Dennis, wie Swedsnus es geschafft hat, den Preis für Qualitätssnus zu senken, indem er neu und anders denkt.

(Dieses Interview ist aus dem Schwedischen übersetzt)

Was ist die Idee hinter Swedsnus?

- Die Gründer von Swedsnus hatten bereits 2008 die erste Idee für das Unternehmen. Zu der Zeit gab es überhaupt keinen E-Commerce mit Snus. Man musste zum Laden laufen und teuren Snus kaufen, Snusdose für Snusdose. Es gab kaum Preiswettbewerb. Die einzige Möglichkeit, die es gab, war, den Snus selbst zu Hause im Ofen zu backen, und selbst wenn Sie Erfolg haben, braucht es einige Zeit und riecht stark. So war es und deshalb ist es immer noch nicht so beliebt, den Snus zuhause herzustellen. Die Idee von Swedsnus war, eine gute Alternative anzubieten, auch für alle, die Portions-Snus bevorzugen oder ihren Snus nicht selbst backen möchten. Danach dauerte es bis zum Jahr 2011, bis das Unternehmen Realität wurde.

Das erste Produkt war ein Snusbeutel mit trockenen Portionen, dem Wasser und Aromen hinzugefügt wurden, aber bald wurde auch ein komplett fertiggestellter Snus in großer Packung eingeführt: White Semi Dry. Seitdem gibt es viele verschiedene Sorten und Geschmacksrichtungen. Die Geschäftsidee, Qualitäts-Snus zu einem guten Preis anzubieten, ist heute dieselbe wie zu Beginn des Unternehmens.

Wie gut ist die Haltbarkeit von Snus in großen Packungen?

- Unser Portionssnus enthält weniger Wasser als Snus in der Snusdose. Daher ist die Haltbarkeit viel besser und der Snus wird weniger flüssig. Weniger Wasser bedeutet auch, dass der Snus weniger wiegt - und hier muss für den Kunden Geld gespart werden, da die Tabaksteuer auf dem Gewicht des Snus und nicht auf dem Tabakgehalt selbst basiert.
Bei uns bekommen Sie genauso viel Tabak, zahlen aber weniger Steuern. Es ist klug und die meisten Portionen sind etwas trockener. Wenn Sie einen weicheren Snus haben möchten, können Sie selbst etwas Wasser hinzufügen. Wer nassen Snus mag, verwendet häufiger losen Snus.

Welche Optionen haben Sie für diejenigen, die losen Snus bevorzugen?

- Für den losen Snus bieten wir ein Zwischenlösung an, bei dem Sie selbst Snus, Wasser und Aroma miteinander mischen und in den Kühlschrank stellen. Nach vier Tagen ist der Snus einsatzbereit. Wir verschicken mittels einer Box, die Sie wiederverwenden und nachfüllen können, eine Nachfülllösung ist deshalb einfach.
Der lose Snus, den wir liefern, ist eigentlich ein vollständig fertiggestellter Snus, den wir trocknen, damit das Wasser verschwindet. Auf diese Weise sparen wir auch die Steuer auf unseren losen Snus, der im Vergleich zu fertigen Boxen im Lager etwa 60% günstiger ist.
Wenn Sie einen besonders engen, lockeren Snus wünschen, können Sie unseren Silikonbeutel verwenden, der bei der Konsistenz des Snus Wunder bewirkt.

Woher kommt Ihr Tabak und wie läuft die Produktion ab?

- Wir kaufen Tabak von seriösen Tabakproduzenten mit hohen Qualitätsansprüchen sowie sozialem Engagement vor Ort. Unsere Produktion erfolgt auf traditionelle schwedische Art und Weise, wobei sich viel auf das Handwerk bezieht. Wir legen großen Wert darauf, qualitativ hochwertigen Snus herzustellen. Schlechter Snus macht niemanden glücklich und macht auch keinen Spaß, mit diesem zu arbeiten.

Gibt es andere Vorteile von Snus in großen Packungen, abgesehen von dem Preisvorteil?

Hervorzuheben ist der Effekt von Big Pack, durch den viel Verpackungsmaterial eingespart wird. Eine unserer großen Packdosen enthält 1000 Portionen Snus, bis zu 50 Dosen. 50 Snusdosen enthalten etwa 800 g Kunststoff, also fast ein Kilogramm. Unsere Dose wiegt nur 150 g. Kurz gesagt, wir führen auch einen Nachfüllbeutel ein, damit Sie die Dose bei Bedarf nachfüllen können.
Wenn Sie täglich mittels einer Box snusen, sparen Sie ungefähr 4,5 kg Kunststoff pro Jahr, wenn Sie zu einer großen Packung wechseln. Wir haben berechnet, dass wir und unsere Kunden von Anfang an 100 bis 150 Tonnen Kunststoff eingespart haben! Die neuen Nachfüllbeutel sind noch materialeffizienter, so dass sich diese Zahl schnell erhöhen wird, wenn der Beutel beliebt wird, und wir glauben, dass dies der Fall sein wird. Die Tasche ist flexibel und nimmt im Kühlschrank weniger Platz ein, also spricht vieles dafür.

Wie sehen Sie die Zukunft von Swedsnus?

- Wir freuen uns auf die Zukunft! Wir haben ständig steigende Umsätze und glauben, dass mehr Leute die Vorteile von Swedsnus entdecken werden. Snus ist in Schweden stark und wir können sehen, dass er auch im Ausland an Boden gewinnt, nicht zuletzt weil Snus für die Gesundheit besser ist als das Rauchen. Momentan verkaufen wir nur in Schweden, aber wir haben begonnen zu prüfen, welche Alternativen es gibt, um in neue Märkte zu expandieren.

Hier finden Sie Swedsnus-Produkte!